Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen
Allgäu für die Sinne
Kneipp-Aktiv-Park
Kneipp-Aktiv-Park
Jubiläum "200 Jahre Pfarrer Sebastian Kneipp" in seinem Geburtsort
Ottobeurer Basilikakonzerte
Ottobeurer Basilikakonzerte
Adventure Golfpark Ottobeuren
Freizeitspaß für jung und alt
Bewegung macht Spaß
Bewegung macht Spaß
Sportstätten von Ottobeuren
 
 
Herzlich Willkommen
Allgäu für die Sinne
1
Kneipp-Aktiv-Park
Jubiläum "200 Jahre Pfarrer Sebastian Kneipp" in seinem Geburtsort
2
Ottobeurer Basilikakonzerte
3
Adventure Golfpark Ottobeuren
Freizeitspaß für jung und alt
4
Museum für zeitgenössische Kunst
Diether Kunerth
5
Bewegung macht Spaß
Sportstätten von Ottobeuren
6

Webcam

Imagefilm

Mediathek

Ticket-Webshop

 
 
 

Musikschule Ottobeuren


 
 
 
 

Aktuelle Infos


Liebe Musikschüler, liebe Eltern,

nach der 15. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 23.11.21 gelten für Musikschulen nun 2G als Zugangsvoraussetzung.

Da Kinder bis 6 Jahre und minderjährige Schüler aktuell den Getesteten gleichgestellt sind, gilt 2G für alle Volljährigen (auch für abholende Eltern, wenn diese die Räume der Musikschule betreten). Sofern der Landkreis zum Corona-Hotspot erklärt werden sollte, ist kein Präsenzunterricht mehr erlaubt; wir stellen dann den Unterricht wie im früheren Lockdown auf digitale Formate um.

Schüler bis 6 Jahren brauchen keine Maske, Schüler von 6 -16 Jahren eine medizinische Maske, über 16 Jahren eine FFP2-Maske.

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Nützel
1.Vorsitzender


Das aktuelle Angebot an Musikunterricht

Gruppenunterricht Rhythmik

Es sind noch freie Plätze in der Rhythmikgruppe am Mittwoch um 15 Uhr frei!
Kinder ab 4 Jahren sind hier herzlich willkommen!

Weitere Infos erhalten Sie unter Angebot für Kinder und Jugendliche.

Bei der musikalischen Früherziehung „Singen, Spielen, Tanzen“ sind noch Plätze frei!

Ihre Ansprechpartner

Dr. Josef Miltschitzky - Leiter der Musikschule
Tel. + Fax +49 (0)8332 69 09 ist auch über JsfMltschtzkywbd erreichbar.

Julia Urlbauer - Musikschulverwaltung
Am Konohof 19, 87724 Ottobeuren
Tel. +49 (0)8332 79 03 579, mskschl-ttbrnwbd


 
 
 
 

Formulare und Downloads

Über diesen Link können Sie Online-Anmeldungen vornehmen:

Online-Anmeldeformular

Alle weiteren Formulare können online ausgefüllt werden, müssen aber ausgedruckt und unterschrieben werden!

Unser Kündigungsvordruck ist ausschließlich für die Kündigung zum 31.08. des laufenden Unterrichtsjahres. Bitte füllen Sie diesen entsprechend aus
und lassen Sie uns diesen zukommen.

Eine Abmeldung während des laufenden Unterrichtsjahres ist ausdrücklich nur im Einverständnis mit der betreffenden Lehrkraft und der Schulleitung möglich (§ 9 Entgeltordnung, § 16 Musikschulordnung). Zusätzlich wird ein Monatsbetrag einbehalten.

Kinder aus sozial schwachen Familien haben die Möglichkeit über das Bildungs- und Teilhabepaket einen monatlichen Zuschuss von 15 € für die Teilnahme am Musikunterricht zu erhalten. Nähere Informationen finden Sie unter
www.landratsamt-unterallgaeu.de/buergerservice/soziale-hilfen/soziale-leistungen.html

 
 
 

Geplante Veranstaltungen der Musikschule Ottobeuren im Jahr 2021

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

 
 

Unser Kollegium stellt sich vor

 
 

Die Musikschule in der Presse

 
 

Nochmals ein 1. Preis bei "Jugend musiziert" für die Musikschule Ottobeuren

Helena Polyfka, Blockflötenschülerin von K. Lapsit-Hanel, erreichte einen 1. Preis (22 Punkte) beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert". Der für ursprünglich Ende Januar geplante Wettbewerb fand aufgrund von Corona erst Anfang Mai als Online-Wettbewerb statt. Wie die Schüler der Altersgruppen 3 - 5 mussten auch die Schüler der Altersgruppen 1 u. 2 ihr Wettbewerbsprogramm als Video hochladen. Für die Aufnahme des Videos wurde Helena Polyfka dankenswerterweise das Museum für zeitgenössische Kunst in Ottobeuren zur Verfügung gestellt. Ihr 6 minütiges Programm umfasste sowohl Stücke des Barock als auch zeitgenössische Stücke, die sie mit Bravour meisterte.

Helena Polyfka
Helena Polyfka
 
 

Riesenerfolg bei "Jugend musiziert " für zwei Klarinettenschülerinnen der Musikschule Ottobeuren

Dalia Stolzenwald u. Judith Eberl - beide Klarinettenschülerinnen von K.Lapsit-Hanel an der Musikschule Ottobeuren - erreichten ganz hervorragende Ergebnisse beim diesjährigen Wettbewerb "Jugend musiziert ", der aufgrund von Corona gleich als Landeswettbewerb ausgetragen wurde. Trotz absolut erschwerter Bedingungen wegen Corona erspielte Dalia Stolzenwald, begleitet am Klavier von ihrer Schwester Olivia Stolzenwald, einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Judith Eberl, deren eigentliche Duopartnerin auf der Harfe ganz kurzfristig ausfiel, musste deshalb ihr Programm etwas umstellen, wurde dann von Susanne Jutz-Miltschitzky am Klavier begleitet u. erspielte trotz aller Widrigkeiten einen hervorragenden 2. Preis! Da der Wettbewerb aufgrund von Corona nicht in Präsenzform ausgetragen wurde, mussten beide Schülerinnen ein Video aufnehmen. Dankenswerterweise wurde ihnen hierfür das Kuhnertmuseum zur Verfügung gestellt, das zumindest den entsprechenden Rahmen für ein Wettbewerbsvideo bot.
Die optimale Förderung ihrer Schüler gerade auch in den momentan schwierigen Zeiten ist für die Klarinetten- u. Blockflötenlehrerin K.Lapsit-Hanel von besonders großer Bedeutung, denn:
"Die Kultur ist das Herz einer Gesellschaft - sorgen wir dafür, dass es auch in Zeiten wie diesen nicht aufhört zu schlagen!"

Judith Eberl
Judith Eberl
Dalia u. Olivia Stolzenwald
Dalia u. Olivia Stolzenwald
 
 

Digitales Festkonzert im Rahmen des 43. Bay. Musikschultages am 01.11.2020

Am Sonntag, den 1. November sendete BR Klassik um 14:05 Uhr das digitale Festkonzert, das im Rahmen des 43. Bayerischen Musikschultages in Kaufbeuren mitgeschnitten wurde und besonders talentierte Schüler präsentiert. Von der Musikschule Ottobeuren spielten Letizia Centanni (Klavier bei S. Jutz-Miltschitzky) und Judith Eberl (Klarinette bei Kathrin Lapsit-Hanel), die von Elina Uhl (Harfe bei Konstanze Kraus, Musikschule MM) begleitet wurde.

Bild 1
Bild 2
 
 

Veröffentlichung vom 03.07.2019 in der Memminger Zeitung:
Marita Nett singt Auswahl von „Lichtgesängen“


 
 

Chronik der Konzerte der Musikschule seit 1984

 
 

Archiv

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen